Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Augustinus in Landau gehören.

Landau Heilig Kreuz

mehr Infos


Landau Christ König

mehr Infos


Landau St. Elisabeth

mehr Infos


Arzheim, Ilbesheim

mehr Infos


Godramstein

mehr Infos


Birkweiler, Siebeldingen

mehr Infos


Nußdorf

mehr Infos


Hochstadt, Essingen, Knöringen

mehr Infos


Bornheim, Dammheim

mehr Infos

Gemeinde St. Georg, Hochstadt

Gemeinde

776
wurde Hochstadt erstmals erwähnt.
Seit dem 13. Jh. unterscheidet man Ober-und Niederhochstadt.
Die Pfarrei Oberhochstadt hat gerade wegen ihrer Diasporasituation nach der Reformation eine sehr wechselvolle Geschichte:
1633 wurde die Pfarrei Niederhochstadt aufgehoben und Filiale von Zeiskam.

1757
erfolgte die Neugründung der Pfarrei Oberhochstadt mit der Filiale Niederhochstadt. 1803 kamen als Filialen Altdorf, Gommersheim und Freisbach hinzu, 1808 Essingen.

1822
wurden Altdorf und Gommersheim Geinsheim zugerechnet, 1960 Freisbach Böbingen. Heute leben in Ober-und Niederhochstadt 659 Katholiken.

Kirche

Die Kirche St. Georg in (Ober)Hochstadt wurde 1749 nach einem Vorgängerbau aus dem Jahr 1251 erbaut.

Die Kirche St. Georg Oberhochstadt liegt direkt an der Hauptstraße.
St. Georg, Oberhochstadt

Der Kirchturm stammt aus dem Jahr 1864.

1969 wurde das Kirchenschiff durch einen modernen Bau erweitert und der Kirchenraum genordet.

Dieses Jahr wurde der Innenraum durch die Anschaffung dreier farbiger Fenster mit biblischen Motiven verschönert. Die Kirche hat 240 Sitzplätze und drei Glocken.

Patrozinium, St. Georg

Der hl. Georg (Fest am 23. April) war im 3. Jh. in Kappadozien geboren. Er war Soldat im Heer Kaiser Diokletians.

Die Legende berichtet, der hl. Georg habe viele Menschen zum Christentum bekehrt, indem er einen furchtbaren Drachen, dem zunächst Tier-dann Menschenopfer gebracht werden mussten, zu töten versprochen habe, falls sich die drangsalierte Bevölkerung taufen ließe.

Er selbst wurde unter Kaiser Diokletian gefangen genommen und erlitt das Martyrium durch Enthauptung in der palestinensischen Stadt Lydda - Diospolis im Jahr 305.

In der Kapelle St. Michael, Unterhochstadt, finden regelmäßig Gottesdienste statt.
Kapelle St. Michael Unterhochstadt

St. Michaelskapelle

In (Nieder) Hochstadt steht als Filialkirche
die St.-Michael-Kapelle

aus dem Jahr 1827.
Sie hat 60 Sitzplätze.

Patrozinium, St. Michael

Der hl. Erzengel Michae l(Fest am 29. September)
gilt in biblischer Überlieferung als Kämpfer gegen das Böse.

"Michael ist der Engel der gegen alles kämpft, was gegen Gott ist.
Er wird nach Kommentaren zur Offenbarung beim Erscheinen
des Antichristen auch diesen töten."

Pfarrheim

Das Ehemalige Schwesternhaus ist heute Pfarrheim mit Pfarrsaal, Pfarrbücherei und diversen anderen Räumlichkeiten für verschiedene Veranstaltungen.

Das Kirchenjahr ist durch einige ökumenische Veranstaltungen bereichert, so Schulgottesdienste, Gottesdienste an Erntedank und bei anderen Festen.

In der Pfarrbücherei im Pfarrheim werden alle 14 Tage samstags Lesestunden für Kinder angeboten.

Ökumene

Das Kirchenjahr ist durch einige ökumenische Veranstaltungen bereichert, so Schulgottesdienste, Gottesdienste an Erntedank, Kirchweih, Weihnachten und bei anderen Festen.

Pfarrbücherei

In der Pfarrbücherei im Pfarrheim werden alle 14 Tage samstags Lesestunden für Kinder angeboten.

Gottesdienste

Oberhochstadt, St. Georg

Aktuelle Gottesdienstzeiten, siehe Termine/Gottesdienste/Pfarrblatt aktuell
www.st-augustinus-landau.de/index.php

Niederhochstadt, St. Michael

Aktuelle Gottesdienstzeiten, siehe Termine/Gottesdienste/Pfarrblatt aktuell
http://www.st-augustinus-landau.de/index.php?id=5532

Kunst in der Kirche

Kirchenfenster St. Georg Hochstadt

Die Altarfenster in der Kirche St. Georg wurden erst 2016 fertiggestellt..
Altarfenster in der Kirche St. Georg

Gemeinde Essingen St. Sebastian und Agatha

Gemeinde

Essingen wird als „Ossingen“ Ende des 9. Jh. erstmals erwähnt.

1556 wurde Essingen evangelisch-lutherisch.

1627 wurde vom Lehnsherrn wieder ein katholischer Pfarrer eingesetzt, ab 1657 auf Bitten der mehrheitlichen lutherischen Bevölkerung wieder ein evangelischer.

Die Kirchen in Nieder-und Oberessingen wurden aber bei Bedarf simultan genutzt.

Die Katholiken wurden von den umgebenden katholischen Geistlichen, auch von den Augustinerpatres aus Landau betreut, 1808 wurden sie Filiale der Pfarrei Oberhochstadt. Zur Gemeinde gehören heute 737 Katholiken.

Die Wendelinuskapelle Essingen ein Kleinod innerhalb der Gemeinde Essingen, wird simultan genutzt
Wendelinuskapellle, Essingen

Wendelinuskapelle

Die mittelalterliche Wendelinuskapelle stammt aus dem 13.- 15. Jh.

Sie war die Kirche von Oberessingen.

Seit der Reformation wird sie simultan genutzt.

Die Kirche St. Sebastian und Agatha, Essingen liegt erhöht neben dem örtlichen Friedhof.
St. Sebastian und Agatha, Essingen

Kirche St. Sebastian und Agatha

Bis zum Bau der interessanten katholischen Kirche 1929 wurde auch die heutige protestantische Kirche in einer Mischung von Gotik und Bauhausstil simultan genutzt.

Der heutige Hochaltar stammt noch aus der Simultankirche.

1983 wurde die heutige 13 - registrige Orgel angeschafft.

Auf dem Kirchturm hängen drei Glocken.

  • Gottesdienste Hl. Messe: Sonntag 9 Uhr

Aktuelle Gottesdienstzeiten, siehe Termine/Gottesdienste/Pfarrblatt aktuell

Pfarrheim

In den Räumen unter dem Chor und der Sakristei der Kirche wurden vor einigen Jahren ein Pfarrsaal und weitere Räumlichkeiten für das gemeindliche Leben eingerichtet.

Gruppierungen

kfd Frauen
In Essingen gibt es eine Frauengemeinschaft
(kfd) mit Frauenchor

Messdiener
die Ministranten treffen sich regelmäßig

Ökumene
Es finden regelmäßige ökumenische Gottesdienste statt.

Patrozinien

Hl. Sebastian
Der hl. Sebastian (Festtag am 20. Januar)
war im 3. Jh in Mailand geboren.

Als Christ und Soldat im Heer des Kaisers versuchte er verfolgten Christen zu helfen.

Darum wurde selbst gefangengenommen und fand unter Kaiser Diokletian, nachdem er am Pfahl mit Pfeilen durchbohrt wieder genesen war, 288 den Tod durch das Martyrium in Rom.

Er ist in der Katakombe San Sebastiano bestattet.

Festtag ist der 20. Januar.

Hl. Agatha
Die hl. Agatha (Festtag am 5. Februar)
wurde 225 in Catania auf Sizilien geboren. Als Christin widersetzte sie sich der Ehe mit einem heidnischen Beamten, worauf sie misshandelt wurde und 25-jährig starb.

Festtag ist der 5. Februar

Hl. Wendelinus
Der hl. Wendelinus (Festtag am 20. Oktober) stammte der Überlieferung nach aus Schottland und ließ sich nach einer Romwallfahrt als Einsiedler nieder.

In späterer Zeit sei er wegen seines vorbildlichen Lebenswandels zum Abt des nahen Klosters Tholey gewählt worden.

Nach seinem Tod hat man ihn bei seiner Einsiedelei bestattet, aus der eine Wallfahrtsstätte und später der Ort St. Wendel hervorging.

Der hl. Wendelinus wird als Patron der Bauern und Hirten verehrt.

Sein Festtag ist der 20. Oktober.

Gemeinde Knöringen, St. Philippus u. Jakobus

Historisches

Knöringen, die kleinste unserer Gemeinden, kam 1731 als Filiale zur Pfarrei Bornheim.
Über lange Jahre wurde die Gemeinde von der Pfarrei Edesheim aus mitbetreut.

In Knöringen leben 192 Katholiken bei etwa 220 Nichtkatholiken.

Patrozinium

Apostel Philippus u. Jakobus

Apostel Philippus u. Jakobus,der Jüngere (Fest am 3. Mai).
Philippus war Fischer in Betsaida, bevor er von Jesus berufen wurde.
Nach der Auferstehung wirkte er im Hl. Land und in Kleinasien, wo er der Überlieferung nach gekreuzigt und gesteinigt wurde.

Jakobus der Jüngere

Jakobus der Jüngere (im Unterschied zu Jakobus, dem Älteren, dem Bruder des Johannes, dessen Grab in Santiago de Compostela verehrt wird) war ein Verwandter Jesu („Herrenbruder“), er wird auch „Justus“ (= der Gerechte) genannt.

Auch die Gemeinde Knöringen ist froh um ihre schöne Kirche St. Phillipus und Jakobus die zum Beten und Stille immer wieder einlädt.
St. Phillipus und Jakobus

Er war der erste Bischof von Jerusalem nach dem Weggang der Apostel.

Kirche St. Phillipus und Jakobus

Gottesdienstraum

Die sehr geschmackvoll restaurierte Kirche wurde 1754 erbaut und bietet Raum für etwas 130 Gläubige.

Orgel

Die zurzeit verstummte historische Orgel stammt aus der Bornheimer Kirche.

Glocken

Auf dem Dachreiter hängen 2 Glocken.

Der Gottesdienstraum von der Kirche St. Phillipus u. Jakobus einer der Schönsten in der ganzen Umgebung.
Gottesdienstraum von St. Phillipus u. Jakobus

Gottesdienste

Hl. Messe:

  • Samstag 18 Uhr (14-tägig);
  • Montag 18 Uhr (14-tägig)

Aktuelle Gottesdienstzeiten,
siehe Termine/Gottesdienste/Pfarrblatt aktuell

Aktivitäten der Dorfgemeinschaft

Ökumene

„Ökumenisches Chörchen“.

Bachplatzfest

2. Sonntag im August
2. Sonntag im August auf dem Dorfplatz mit Gottesdienst u. anschl. Bewirtung.

Dorfkerwe

am 2. Sonntag im Mai mit „Ökum. Kaffeestube“.

Kinderbibelkreis

Mittwochs
17:30 Uhr, Ökumensicher Kinderbibelkreis, Treffen im Dorfgemeinschaftshaus.

Anzeige

Anzeige